Sie sind hier: Startseite 

OderSpreeBau 2020 - Die Baumesse in Erkner / Landkreis Oder-Spree


Positives Echo auf Baumesse
Fachleute und Besucher loben die Schau in Erkner / Veranstalter spricht von mehr als 2000 Besuchern

Anke Beißer, MOZ, Erkner, 11.02.2019
Erkner. Sie ist längst eine Institution, ein Angebot mit langer Tradition – die Oder-Spree-Baumesse, die alljährlich im Februar in der Erkneraner Stadthalle gastiert. Fachleute und Publikum schätzen die Präsentation gleichermaßen.
Was macht eigentlich den Reiz einer solchen Messe aus? Achim Dankert, Veranstalter der Schau rund ums Thema Haus, Energie und Umwelt, hat auf die Frage ganz schnell eine Antwort parat. „Die Besucher und die Fachleute trennt lediglich eine Teppichkante“, sagt er. Niederschwelliger, wie es so schön heißt, gehe es nicht. Alle sind entspannt, kein Alltagsgeschäft droht zu stören. Alle verfolgen den gleichen Zweck, entweder wollen sie Informationen einholen oder geben. Und im Gegensatz zur Recherche im Internet, gibt es etwas zum Anfassen und einen Ansprechpartner, der sich Zeit für Erklärungen nimmt, denn allein dafür ist er ja vor Ort.

Genau diese Atmosphäre spiegelte sich an den beiden Messetagen in Erkner wieder. Auffallend ist, dass von Jahr zu Jahr das Spektrum der Aussteller variiert. Waren vor ein paar Jahren zahlreiche Ausbaugewerke und Installationsfirmen vertreten, sind es diesmal gleich mehrere Firmen, die sich der Sicherheitstechnik verschrieben haben. Die Messe sei immer auch ein Spiegelbild der gegenwärtigen Wirtschaftslage, sagt Dankert. Viele Handwerker haben volle Auftragsbücher und verzichten darauf, für sich zu werben. „Sie können ja zeitnah keine Kapazitäten anbieten.“ Und die Nachfrage bei Alarmanlagen ist wegen der vielen Einbrüche sehr hoch. Darauf reagiere der Markt. Dankert ist mit der Zahl von 44 Ausstellern zufrieden. „Das ist das, was im Moment geht.“ Begeistert haben ihn die mehr als 2000 Besucher. Vor allem der Sonntag sei sehr gut gelaufen.

Letzteres ist auch die Einschätzung von Hartmut Beuth, der als freier Mitarbeiter am Stand von Smartmassivbau Erkner mit deren Inhaber Manfred Kölbl anzutreffen war. Der Fredersdorfer hat sich 2018 mit seiner Firma an der Breitscheidstraße 10-11 in Erkner niedergelassen. „Es ist wichtig, sich zu zeigen“, sagt Beuth. Der Sonntag sei besser gelaufen als der Sonnabend. „Wir sind zufrieden mit dem Interesse.“

„Der Ausflug hierher hat sich gelohnt“, lautete das Fazit von Marcel Zeine, der mit seiner Frau Jeannine und den Kindern Damian (2) und Jason (6) aus Fürstenwalde nach Erkner gekommen sind. Alarmanlagen, Schließtechnik und Treppen galt ihr Interesse und auf allen drei Gebieten sind sie fündig gworden, haben Kontakte geknüpft und werden Beratungstermine bei sich zu Hause vereinbaren.

Gleich Nägel mit Köpfern für so eine Stippvisite in den eigenen vier Wänden haben Iris und Jürgen Kreowsky aus Rüdersdorf am Stand von Heim und Haus Fürstenwalde gemacht. Von Mike Schüler ließen sie sich zum Thema Terrassentür beraten, die einbruchssicher gemacht werden soll und verließen den Stand mit einem konkreten Vor-Ort-Termin – übrigens einem von 30, die Schüler am Sonnabend mit potenziellen Kunden vereinbart hat. „Wir haben gute Erfahrungen mit der Messe“, sagt die Rüdersdorferin. Vor etwa drei Jahren waren sie an einem Stand auf einen Mulchmaster aufmerksam geworden, haben den gekauft und sind bis heute hellauf begeistert. An einem Eigenheim gebe es immer etwas zu tun und die Messe bietet gute Informationen.


Die OderSpreeBau 2020 - Messe für HAUS, ENERGIE und UMWELT wird für den 08. + 09. Februar 2020 vorbereitet.

Alle wichtigen Informationen für Ihre Messeteilnahme finden Sie unter AUSSTELLER-INFO.

Für Ihre Fragen, Hinweise oder Vorschläge stehen wir gern über unser Kontaktformular oder unter Tel.: 030/9487975-0 bzw. Fax: -22 zur Verfügung.

Weitere Messen und Veranstaltungen im Land Brandenburg finden Sie auf unseren Seiten unter MESSETERMINE.

aktueller
Messetermin:

OderSpreeBau
Messe für HAUS,
ENERGIE und UMWELT
08. + 09. Februar 2020
Erkner


zur
Anmeldung ...


zum Besucher-
fachprogramm ...


Medienpartner:


weitere
Messetermine ...


Warnung vor
Expo-Guide ...